Moni Megisti Lavra

(griechisch-orthodox; Feiertag: 5. Juli)
Die 963 gegründeten Klöster sind nicht nur das älteste auf dem Athos, sondern auch das berühmteste sowie das ehrwürdigste. Es befindet sich in 150 Metern Höhe auf einem natürlichen Felsplateau an der Südostküste und damit direkt am Fuß des Berges Athos. Seine Bauweise wirkt irgendwie mittelalterlich, denn das Kloster verfügt über allerlei Türme und Wehrmauern. Die Festungsmauer verfügte einst über 15 Wehrtürme, heute sind es derer noch neun. Darunter der "Turm des Tzimiskes", dessen Bezeichnung auf den byzantinischen Kaiser Ioannes Tzimiskes (969-976) zurückgehen soll.

Der Gründer, der Mönch Othios Athanasios (auch: Athanasios Athonites), soll beim Bau der Klosterkirche ums Leben gekommen sein. Nachdem dieser im Sommer 963 mit der Errichtung eines Katholikons für etwa 80 Mönche begonnen hatte, stellte sich knapp 40 Jahre später heraus, daß dieses inzwischen viel zu klein geworden war. Also nahm Athanasios um das Jahr 1000 einen größeren Neubau in Angriff. Der inzwischen über 80jährige befand sich auf dem Baugerüst, als die Kuppel der Kirche einstürzte und ihn, den Architekten sowie fünf weitere Arbeiter in den Tod riß.

Die Mönche des Klosters bestatteten Athanasios daraufhin im Katholikon. Sein Grab befindet sich in der nördlichen Kapelle, die den 40 Märtyrern geweiht ist. Das Kloster selbst, welches Athanasios ursprünglich der Verkündung Mariens geweiht hatte, wurde vermutlich im 15. Jahrhundert dem Heimgang des Athanasios gewidmet.

Die Wände der Klosterräume sind teilweise mit prächtigen Malereien von Theophanes aus dem Jahr 1535 und Phrangos Katelanos aus dem Jahr 1560 verziert. Im Katholikon, der schönsten und bedeutensten Klosterkirche des Athos, befinden sich Fresken aus dem Jahr 1535, die im kretischen Stil gemalt wurden. In der Bibliothek des Klosters werden fast 2.500 historisch wertvolle Handschriften, Bücher und andere Dokumente aufbewahrt. Ebenso beherbergt das Kloster kostbare Priestergewänder sowie die Krone des byzantinischen Kaisers Nikephoros I. Phokas (†969).

Dem Kloster sind die Skiten Agias Annas, Kavsokalyvia und Timiu Prodromu unterstellt.

Kontakt Information

AK PEGASUS REISEN GMBH
UHLAND STR. 33
73734 ESSLINGEN

Tel:  +49.711.50423.906
FAX: +49.711.50423.910
info@visit-athos.de